Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Motorruckeln bei mittelwarmem Motor - offenes Thermostat als Ursache ?

  1. #1
    ViP-Spender! VIP (Spender)


    Registriert seit
    13.08.2011
    Ort
    München
    Alter
    33
    Beiträge
    684
    Blog-Einträge
    1

    Motorruckeln bei mittelwarmem Motor - offenes Thermostat als Ursache ?

    Hallo allesamt,

    gestern ist auf einer Fahrt nach ca. 5km mein Motor nur so halbwarm gewesen und nicht richtig warm geworden und hat dann plötzlich paarmal so bei halb durchgetretenem Gaspedal geruckelt (aber eher sanft, bei 2000-3000 Umdrehungen sag ich mal). MKL war keine an. Fehlerspeicher ist leer (auch weil der TÜV mal wieder ansteht hab ich ihn vorsichtshalber ausgeblinkt), aber ohne MKL sollte ja auch keiner abgelegt sein. Sonst läuft die Kiste einwandfrei. Auf der Rückfahrt ist der Motor normal gelaufen, warm geworden und von der Leistungsentfaltung wars für den 45PS Motor eher normal, ohne ruckeln.
    Jetzt ist halt für mich die Frage ob ein offenes Thermostat zu so einem schlechten Motorlauf führen kann (beim Kauf 2011 war es auch offen, er lief normal aber das war halt im Sommer, dann habe ich das Thermostat getauscht und es hatte nicht 0°C Lufttemperatur). Zu mir hat einer gemeint dass es das Thermostat sein kann der aber sonst nichts mit Opel zu tun hat. Hat da von euch jemand Erfahrungen, also dass der Motor nach längerer Fahrt zu ruckeln anfängt wenn er nicht warm wird lt. Anzeige? Anonsten mache ich erstmal nichts weiter und beobachte es, ich hab nur Bammel weil sein könnte dass ich in nächster Zeit auf das Auto angewiesen bin.

    Falls das Problem auch warm nochmal auftreten sollte würde ich halt das AGR saubermachen oder allerschlimmstenfalls wechseln/probehalber dicht machen. Benzinfilter habe ich kurz überlegt aber dann müsste das Ruckeln dauerhaft sein, auch bei warmem Motor.

    Der Motor ist ein X12SZ.
    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten

  2. #2
    Rallye Elektroniker VIP (Spender)

    Avatar von CCSS
    Registriert seit
    10.06.2009
    Ort
    Wipperfürth
    Alter
    33
    Beiträge
    1.685
    Wenn der Motortemperaturfühler in Ordnung ist, macht ein offenes Thermostat nichts.
    Das Gemisch wird ja immer angepasst.

    Ruckeln kann ja von vielem kommen. AGR klingt aber schonmal verdächtig, auch was den Drehzahlbereich angeht, wo das auftritt.
    Mfg Sebi

  3. #3
    ViP-Spender! VIP (Spender)


    Registriert seit
    13.08.2011
    Ort
    München
    Alter
    33
    Beiträge
    684
    Blog-Einträge
    1

    Erfahrung mit billigen AGR Ventilen beim X12SZ gesucht

    Jetzt hat er mal wieder komisch geruckelt, dann hab ich das AGR Ventil ausgebaut und das bischen Dreck rausgekratzt. Fahren tut er normal, aber jetzt ist sogar die MKL mal angegangen mit dem Fehler 47 (AGR Position) ohne dass er geruckelt hat.
    Jetzt überlege ich doch ob ich ein neues einbaue oder zumindest vorsichtshalber eine Blinddichtung anfertige sollte das Ventil mal unterwegs spinnen und der Motor extrem ruckeln. Dauerhaft stilllegen will ich es nicht um die Drosselverluste gering zu halten, abgesehen dabon dass es illegal ist.

    Eigentlich ist es ein recht einfaches Ventil, ich habe gesehen dass das billigste in der Bucht inkl. Versand sage und schreibe nur 8,53€ kostet. Da bin ich natürlich versucht es zu riskieren. Hat mal jemand hier Erfahrungen mit dem Ventil als Billigteil gemacht? Ich hatte z.B. mal ne NoName Lambdasonde bei der auch keine Probleme auftraten...

    OMG, gibts sogar für 8,46€ (ich frage mich wie das geht wenn man rechnet dass der Versand ja schnell 4€ kostet, Umsatzsteuer gezahlt wird, Herstellung, transport, verpacken etc.):
    https://www.ebay.de/itm/ABGASRUCKFUH...YAAOSw2Rdd3Wgq
    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten

  4. #4
    Rallye Elektroniker VIP (Spender)

    Avatar von CCSS
    Registriert seit
    10.06.2009
    Ort
    Wipperfürth
    Alter
    33
    Beiträge
    1.685
    Kommt man an das AGR gut ran? Dann hau doch mal ein billiges rein, dann haben wir dich als Versuchskaninchen!

    Wenn du allerdings rausfinden willst, ob das ruckeln wirklich vom AGR kommt, sind solche Billigdinger natürlich eher mit Vorsicht zu genießen.

    In nicht wenigen mir bekannten Fällen mit Billigbauteilen wurde die Fehlersuche damit noch schwieriger, weil das angebliche neue Teile kaputt war/ bzw. fehlerhaft durch die billige Produktion.
    Mfg Sebi

  5. #5
    ViP-Spender! VIP (Spender)


    Registriert seit
    13.08.2011
    Ort
    München
    Alter
    33
    Beiträge
    684
    Blog-Einträge
    1
    Ich fahre mit dem Auto nicht so viel. Aber vorgestern bin ich so 40km gefahren ohne Probleme. TÜV hat er erst im Dezember neu gekriegt, daher habe ich mit der AU erstmal Ruhe.

    Drankommen ans Ventil tut man easy da er nicht einmal die größere Vorvolumenkammer hat. Ich glaube ich packe erstmal einen Blechstreifen ein, falls er unterwegs mal zicken sollte wird das AGR dann halt damit blindgemacht.
    Mit nem ganz billigen AGR habe ich halt auch Bedenken dass vielleicht irgendwie mehr kaputtgeht. Wenn das Teil ohne Versandkosten nur 5€ kosten darf ist halt die Frage wie das hergestellt wurde... Ich habe da z.B. Angst um mein Steuergerät oder so.

    Aber solange das Problem nicht dauerhaft ist glaube ich warte ich doch erstmal ab.
    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •