Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Ebenfalls Start.- und Laufprobleme beim c12nz

  1. #1
    CorsUp
    Gast

    Frage Ebenfalls Start.- und Laufprobleme beim c12nz

    Moin Jungs und Mädels,

    Ich habe den vorigen Thread vollständig gelesen und mir auch schon Notizen gemacht was ich prüfen werde.
    Nichts desto Trotz würde ich hier gerne nochmal auf meine Probleme eingehen.
    Also, unser c12nz springt seit Freitag nur nach langem drehen des Anlasser an, läuft dann aber nicht gleich rund. Bei der Gasannahme kommt es mir vor, als ob er sich "verschlucken" würde, d.h. er nimmt das Gas nicht an und fängt an rum zu ruckeln. Vor dem Freitag, hatte er gelegentlich Zündaussetzer, sprich, er ging für Bruchteile von Sekunden aus und wieder an ebenfalls leuchtete die MKL auf.

    Habt ihr ggf. noch mehr Hinweise für mich denen ich nachkommen kann um die Lösung zu finden?

    Gruß CorsUp

  2. #2
    ViP-Spender! VIP (Spender)


    Registriert seit
    13.08.2011
    Ort
    München
    Alter
    31
    Beiträge
    668
    Blog-Einträge
    1
    In erster Linie mal Fehlerspeicher ausblinken und du könntest durchgehen ob das Problem von der Motortemperatur abhängt (also im Zweifelsfall mal den Temperaturfühler vom Motorsteuergerät tauschen).

    Ansonsten hat der Motor, wenn es wirklich ein C12NZ ist einen Zündverteiler, das ist ein Verschleißteil. Ob man nach dem Weschsel was einstelle muss weiß ich aber nicht. Zündkabel und Kerzen sind im Endeffekt auch Verschleißteile.
    Aber zuerst schauen, was der Fehlerspeicher ausspuckt.
    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten

  3. #3
    CorsUp
    Gast
    Also an der Zündspule liegt es schonmal nicht, hatte die eben mal getauscht.
    Fahrzeug springt leider gar nicht an, werder mit der originalen noch mit der getauschten Zündspule.
    Drehen tut er, was ich allerdings nicht ob er entwerder keinen funken oder keinen sprit bekommt. Konnte das bisher nur alleine prüfen, also sind mir die Hände etwas gebunden. Die Zündkabel werde ich, hoffentlich noch heute, prüfen können.

    Beim Zündverteiler, wenn man den tauscht, kann es vorkommen, dass man mit einer Zündpistole die Zündung einstellen muss. Also eigentlich halb so wild.

  4. #4
    Kennt den Weg zur Werkstatt Avatar von der_Crouser
    Registriert seit
    19.08.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    50
    Zündspule und Verteiler sind unterschiedliche Bauteile ! Verteiler ( "Finger" ) ist unter der Kappe und Neuteile von einigen billigen Herstellern ( Bremi war es bei mir ... ) verrecken schon bevor Du 1000 KM mit Neuteil geritten bist. Hau den alten Krempel mal wieder rein und teste das mal.
    Und nach dem Tausch brauchste da auch nix einstellen.

  5. #5
    CorsUp
    Gast
    So, ich melde mich dann auch mal wieder nach meinem berufsschulbesuch.

    Wir sind leider noch nicht wirklich weiter gekommen, was meine Problem betrifft. Haben nun den Kühlmittelsensor (2-polig), Zündverteiler samt Hallgeber, Zündkabel, Zündkerzen sowie die Zünspule getauscht. An der Kraftstoffpumpe liegt es auch nicht; Sprit kommt zuverlässig am an der Pippidüse an Außerdem haben wir auch nochdie Zündung richtig eingestellt

    in dem vorhergehenden Thread hatte ja der blackwinterday ja dieses eine Bauteil unter der Zündspule getauscht und meinte, dass er dann wieder lief.

    Meine Frage nun, wie heißt dieses Bauteil?

    Ich habe heute festgestellt, dass der Motor im kalten Zustand fast ohne Probleme läuft und erst wenn er warm wird die beschriebenen Symtome zeigt.
    Ich bin auch der Meinung, dass er dann nur auf 3 Zylindern läuft.

    Habt ihr noch Erfahrungen woran es liegen könnte?

    Gruß CorsUp

  6. #6
    CorsUp
    Gast
    In der Hoffnung, dass mir hier doch noch geholfen werden kann will ich euch wieder auf dem laufenden halten.

    Zum ersten, der Kleine läuft immer noch nicht.
    Zum zweiten, ich habe gestern den Saugrohr-Drucksensor sowie den Einpoligen-Temperaturfühler und das Steuergerät für die Zündspule getauscht,...leider alles ohne Erfolg.

    Der kleine läuft im Stand, bis auf gelegentliche Zündaussetzer, sauber und ohne Probleme wobei die Aussetzer vermutlich auf das eigentliche Problem zurück zu führen sind.
    Während der fahrt im Unter- und Oberturigenbereich läuft er nur auf drei Zylindern. Gibt man jedoch im Teillastbereich ganz gefühlvoll Gas so läuft er mit allen Zylindern ohne Probleme. Weicht man dann von diesem gefühlvollen Gas geben ab(vollgas oder Gas verringern), steigt der vierte Zylinder wieder unverzüglich aus. Im Unterturigenbereich würde er dann auch mit Ruckeln anfangen welches ich nur mit dem herunterschalten entgegenwirken kann sodass er schließlich in einem höheren Drehzahlbereich ist.

    Mitlerweile schließe ich fast schon aus, dass es etwas mit den Elektrischenkomponenten zutun haben könnte.
    Viel mehr gehe ich davon aus, dass er irgendwo Nebenluft zieht bzw. auf einem Zylinder keine Kompression hat.

    Ich hoffe einige von euch können mir, vllt bei dieser etwas genaueren Problembeschreibung, beiseite stehen und mir noch weiter Tips geben.

    MfG
    CorsUp

    HAHAHAHAHA.....was soll ich euch sagen, ich habe mir meinen letzten Thread durchgelesen und gewisse Parallelen festgestellt.

    Es war wieder eines der Zündkabel gewesen die ich NEU gekauft und verbaut hatte. WITZIGERWEISE war es auch wieder das Kabel vom 2.Zylinder welches nicht richtig funktionierte.

    Also für ALLE wenn Ihr Zündkabel von ATEC gekauft und verbaut habt und euer Motor läuft danach nicht mehr richtig, so kann dass an den neuen Kabel liegen. In meinem Fall war es zweimal das Kabel für den 2.Zylinder.

    Aber Memo an mich selbst, das nächste mal schau ich genauer hin von welchem Hersteller ich genau meine Teile bestelle und kaufe. XD


    Mit besten Grüßen
    CorsUp
    Geändert von Raser16V (31.12.2016 um 10:06 Uhr)

  7. #7
    ViP-Spender! VIP (Spender)


    Registriert seit
    13.08.2011
    Ort
    München
    Alter
    31
    Beiträge
    668
    Blog-Einträge
    1
    ATEC ist doch ne ATP-Eigenmarke. Ich hätte nicht gedacht dass ein Zündkabel so kompliziert ist und dass man das nicht einfach so nachbauen kann, also gut zu wissen.
    Ich habe ATEC vor allem in Erinnerung wegen so nem Turbolader Marke ATEC für den ein Gutachten gemacht werden sollte. Ist immer schwierig mit billig/NoName Teilen; die Verlockung ist groß aber ob man im Endeffekt wirklich spart weiß man vorher nicht.
    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •